Vorträge

Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Lesung “Der Sommeridiot”

Mit der Fortsetzungsgeschichte „Der Sommeridiot“ hat Dr. Ludger Fischer über ein Jahr lang die Leserinnen und Leser der Werdener Nachrichten unterhalten. Die so ziemlich fiktive Geschichte einer viel zu katholischen Kindheit im Werden der 1960er Jahre hat bei so manchem Erinnerungen geweckt. Nachdem der Ruhrkrimi Verlag den „Sommeridiot“ nun auch als Buch veröffentlicht hat .....

Kemenate und Schwalbennest

Um 1900 hielt der Jugendstil Einzug in die Villa Hügel. Margarethe und Friedrich Alfred Krupp veränderten einen Großteil des Inneren nach den neusten Ideen der Raumkunst. Während die Repräsentationszimmer später noch einmal weitreichend umgebaut wurden, legen die Kemenate und das Schwalbennest – also die Kinder- und Gästezimmer des Hauses - noch heute Zeugnis von .....

Gesprächskonzert – Diabelli-Variationen 

Im März hatte Prof. Till Engel die Diabelli-Variationen (1 – 20) vorgestellt. Die im Jahr 1823 fertiggestellten 33 Veränderungen über einen Walzer von A. Diabelli op. 120 in C-Dur sind Ludwig van Beethovens letztes großes Klavierwerk. Mit einer Spieldauer von circa 45–60 Minuten markieren die Antonie Brentano gewidmeten Diabelli-Variationen den Höhepunkt .....

“… willst zu meinen Liedern deine Leier drehn?”

Aula des Gymnasiums Essen-Werden Grafenstr. 9, Essen

Die "Winterreise" entstand 1827, ein Jahr vor dem Tod des Komponisten und hat bei Schuberts Freunden große Irritationen ausgelöst: Diese Melancholie, diese düsteren Bilder und Klänge war man vom "Klampfen-Franzl" so ganz und gar nicht gewöhnt. Die 24 Lieder von Schuberts letztem vollendeten Liederzyklus stehen symbolisch für das Ende der schweren Lebensreise des Komponisten .....

Die Zeche Pörtingssiepen und mehr

Aula des Gymnasiums Essen-Werden Grafenstr. 9, Essen

Eine PowerPoint-Präsentation mit Live-Kommentar. Diese umfasst den Werdegang der Zechen Pörtingssiepen Schacht 1, 2 und 3, die Bergebrechanlage und die Ziegelei Stollberg im Hespertal, sowie die Zeche Hermann. Die Präsentation ist mit vielen historischen Bildern und Erklärungen .....

Engelbert Kleinhanz (1758-1834)

Aula des Gymnasiums Essen-Werden Grafenstr. 9, Essen

Viel war nicht bekannt über Engelbert Kleinhanz, bis Dr. Tekolf mehrere Jahre lang sein hochinteressantes Leben und Werk untersuchte. Herausgekommen ist eine bemerkenswerte Karriere mit Aufstieg vom Wanderarbeiter aus Tirol zum Abteibaumeister in Werden und Schöpfer bedeutender Bauwerke. Er baute hier u.a. die Konventsgebäude .....

Adliges Damenstift und bürgerliche Beginenkonvente

Aula des Gymnasiums Essen-Werden Grafenstr. 9, Essen

Über das Leben und Wirken der Beginen in Essen ist bis heute nur wenig bekannt, obwohl Julius Heidemann in seinem 1886 veröffentlichten Aufsatz über „Die Beguinenconvente Essens“ alle in dieser Zeit bekannten Urkunden und Akten bearbeitet hat. Es handelt sich dabei in der Hauptsache um die Abschriften von Statuten und um Akten, die über .....

Josef Urbach (1889-1973)

Aula des Gymnasiums Essen-Werden Grafenstr. 9, Essen

Von 1905 bis 1910 besuchte Josef Urbach die Kunstgewerbeschule Düsseldorf, zu seinen Lehrern gehörten Peter Behrens und Fritz Helmuth Ehmcke. 1914 wurde er zum Kriegsdienst eingezogen, wo er als Kriegsmaler an der Flandernfront eingesetzt wurde. 1923 wurde Urbach Professor an der Folkwang-Schule in Essen und unterrichtete die Klassen für Zeichnen, Porträt und Akt. .....

Bierbrauen in Werden

Aula des Gymnasiums Essen-Werden Grafenstr. 9, Essen

Das Brauen von Bier unter Verwendung von Wasser, Getreide, Kräutern (Hopfen) und Hefe entstand im Zuge der Sesshaftwerdung der Menschen und war auch in der Epoche des Mittelalters (6.-15./16. Jahrhundert) gerade im mitteleuropäischen Raum weit verbreitet. Auf der Grundlage überlieferter Geschichtsquellen aus dem Umfeld von Kloster und Stadt Werden ......

Wilhelm Albermann (1835 – 1913)

Ein Werdener Bildhauer in der Gründerzeit

Heinz-Josef Bresser
Aula des Gymnasiums Essen-Werden Grafenstr. 9, Essen

Wilhelm Albermann war ein Bildhauer, der weit über die Grenzen seiner Heimatstadt Werden bekannt war. In der Gründerzeit schuf er zahlreiche Großplastiken und Denkmäler im Besonderen die Denkmäler der Deutschen Kaiser. Aber auch in Köln, seinem späteren Wirkungskreis, sind viele seiner Werke erhalten. Im Mittelpunkt dieses Vortrags stehen die Deutschen Kaiserdenkmäler und Plastiken im Werdener […]

Gesprächskonzert – Johannes Brahms op. 24

Variationen über ein Thema von G.F. Händel

Prof. Till Engel
Aula des Gymnasiums Essen-Werden Grafenstr. 9, Essen

Johannes Brahms schrieb die Händel-Variationen mit 28 Jahren im Jahre 1861. Er verbindet in einzigartiger Weise die Musik des Barock mit der Musik der Hochromantik und wirkt somit zukunftsweisend. Brahms überschrieb das erste Autograph mit „Variationen für eine liebe Freundin“ und schenkte es Clara Schumann, die von diesem Stück sehr begeistert war. 1951 in Basel […]

Die Hirschlands

Aufstieg und Vertreibung einer jüdischen Bankiersfamilie aus Essen

Norbert Fabisch
Aula des Gymnasiums Essen-Werden Grafenstr. 9, Essen

Kurt und Georg Hirschland führten ihr Unternehmen in den 1920er Jahren in die erste Reihe deutscher Privatbanken. Die Gewinne explodierten, weil die Bank die marode Ruhrindustrie mit amerikanischen Krediten versorgen konnte. Die Hirschlands gönnten sich mondäne Villen und trugen mit Kunstverstand eine einzigartige Gemäldesammlung zusammen. In den exklusivsten Hotels der Alpen verbrachte die Großfamilie ihre […]