Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gesprächskonzert – Diabelli-Variationen 

13. Dezember, 19:30 - 21:00

Beethovens Spätwerk – Zukunftsmusik – Diabelli-Variationen 

Prof. Till Engel

Im Gesprächskonzert am 8. März 2022 stellte Till Engel die Diabelli-Variationen (1 – 20) vor. Die im Jahr 1823 fertiggestellten 33 Veränderungen über einen Walzer von A. Diabelli op. 120 in C-Dur sind Ludwig van Beethovens letztes großes Klavierwerk. Mit einer Spieldauer von circa 45–60 Minuten markieren die Antonie Brentano gewidmeten Diabelli-Variationen den Höhepunkt seines Variationsschaffens und zählen zugleich zu den bedeutendsten, umfangreichsten und vielschichtigsten Beiträgen dieser Kunstform.

Am letzten Vortragsabend dieses Jahres hören wir die Variationen 21 – 33, womit Till Engel uns das umfangreiche Werk vollständig zu Gehör bringt.

Beethovens Spätwerk gilt als Wendepunkt zur Moderne. Die Komponisten der Romantik bauen auf der Vorgabe Beethovens auf. Politische und gesellschaftliche Einflüsse der Aufklärung bilden bei den Musikern eine Basis für die Interpretation der Musik Im Übergang von der absoluten zur Programmmusik berufen sich die meisten Komponisten der Moderne auf das Spätwerk Beethovens. Beethovens zunehmende Ertaubung spielte hierbei sicherlich eine entscheidende Rolle. Die erhaltenen Konversationshefte des Komponisten geben einen Einblick in sein schicksalhaftes Leben.

Details

Datum:
13. Dezember
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungskategorie: